Kindergarten - Am Wall


Neuigkeiten aus der KiTa


News/ Termine:

Am 21.12. findet unser Weihnachtsgottesdienst in der Kleinen Kirche statt! Hierzu laden wir alle Kinder mit ihren Familien, Freunde und ehemalige Familien der Kita am Wall ein. Beginn ist um 15 Uhr.


ACHTUNG! Vom 22.12.17 bis 05.01.18 bleibt die Kita geschlossen.


November 2017
14. bundesweiter Vorlesetag am 17.11.: Alzeyer Kitas besuchen das Bali Kino


Bericht aus der AZ:

ALZEY - (red). Ungewöhnlich früh füllten sich die blauen Kinosessel des Bali Kinos in Alzey. Anlässlich des 14. bundesweiten Vorlesetags öffnete das Team rund um Claus Hadenfeldt seine Pforten bereits in den Morgenstunden für eine Schar neugieriger Kinder, die voller Spannung nebst Popcorn ihre Plätze einnahmen.

Viele Kinder mit Migrationshintergrund

Seit nunmehr 14 Jahren rufen „Die Zeit“, die Stiftung Lesen sowie die Deutsche Bahn Stiftung Lesebegeisterte zum Vorlesen auf. Diesem Aufruf folgte in diesem Jahr auch Pia Haus, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises Alzey-Worms, die im Rahmen des kommunalen Bildungsmanagements auch Kindern mit Migrationshintergrund den Weg zum Buch weisen und diesen die Sprache anhand des Vorlesens näher bringen wollte.

Rund 60 Kinder der kommunalen Kindertagesstätte Walter Zuber sowie der Evangelischen Kindertagesstätte am Wall – beide betreuen derzeit die meisten Flüchtlingskinder – wurde ein abwechslungsreiches Programm rund um die Geschichte des „Regenbogenfisches“ des Schweizer Bilderbuchautors und Illustrators Marcus Pfister geboten. Die sprachliche Barriere konnte auf der Reise in die Unterwasserwelt anhand eines Bilderkinos relativiert werden, so dass alle Kinder der Erzählung folgen konnten und die Möglichkeit hatten, in das Leben des Regenbogenfisches einzutauchen.

„Vorlesen zählt zu den wichtigen Aufgaben, die eine Kindertagesstätte vermitteln sollte“, betonte Dennis Drippe, Leiter der Kita am Wall. Das Angebot des kommunalen Bildungsmanagements des Landkreises ist auch in der Kita Walter Zuber auf offene Ohren gestoßen: „Der Vorlesetag ist eine wichtige Aktion, da das Vorlesen in den meisten Familien nicht mehr so im Vordergrund steht“, stellte Helene Philippi, Fachkraft für Sprachförderung in der Kita, fest.

Die Kindergarten- und Vorschulkinder waren sich ebenfalls einig. Auf die Frage, ob sie gerne vorgelesen bekommen, antworteten diese einstimmig mit „Ja“. Der Fördercharakter des bundesweiten Vorlesetags wird insbesondere durch die Vorlesestudie des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen hervorgehoben, wonach Vorlesen den sprachlichen Ausdruck und den Wortschatz der Kinder fördere und Kinder für das spätere Selbstlesen schon früh begeistern könne.


Oktober 2017
Drachensteigen


Die Winde wehen, die Sonne strahlt.
Das Wetter, zum Drachensteigen, wie gemalt.

Schon Wochen im Voraus war unsere Freude riesengroß,
am 20. Oktober ging es dann endlich los.

Um 14:00 Uhr sind wir am Kindergarten, in Richtung Mehlberg gestartet,
dort wurden wir schon von einigen Kindern und ihren Eltern erwartet.

Schnell stieg ein Drachen nach dem anderen in Richtung Himmel,
es ergab sich ein buntes und schönes Gewimmel.

Die Seile waren gespannt und die Drachen tanzten im Wind,
die Zeit verging im Fluge geschwind.

Der Wind, welcher die Drachen immer höher und höher blas,
bereitete uns riesen Freude und machte Spaß.

Die Drachen zogen kräftig am Seil,
losgelassen wurden sie jedoch auf keinen Fall.

Auch die Eltern stiegen mit ein,
so konnten sie für einen kurzen Moment wieder Kinder sein.

Um 16:15 traten wir den Rückweg an,
das war ein riesen Spaß für jedermann.


Sergej Dmitriew



September 2017
Willkommensfest


Wo ist mein Schaaf?

Nicht nur ein Schaaf, sondern viele neue „Schafe“ bzw. Kinder und neue Mitarbeiter wurden am Freitag, den 01.09.17 in der Kita „Am Wall“ begrüßt!“

Nach der Andacht von Pfarrer Ladner (der zum Schluss sein verlorenes Schaf wiedergefunden hat), trat Herr Müller mit seinem „Spatzenchor“ auf und begeisterte die Kinder und Gäste mit einem tollen Potpourri.

Danach waren die Kinder an der Reihe! Sie führten einen Tanz und den „Körperteil Blues“ selbstständig, ohne Erzieherbegleitung, vor. Beide Auftritte waren hervorragend und die gute Laune der Kinder hör- und sichtbar.

Alle anwesenden Kinder bekamen nach den Auftritten als Dankeschön ein Eis, bevor der „Schminktisch“, die „Schatzsuche“, das „Tastspiel“ und natürlich das interkulturelle Buffet und unser Elterncafé eröffnet wurden.

Zum Abschluss des Festes hatten alle noch einmal die Gelegenheit im Atrium an den Tänzen teilzunehmen.

Es war ein tolles Fest und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


Christiane Fell




Juli 2017
Projektwoche "Ernährung"


Ernährungswoche in der Kita

Die Woche vom 10.-14 Juli stand ganz im Zeichen gesunder Ernährung. Täglich wurde mit Unterstützung des Elternausschusses ein reichhaltiges Buffet angeboten. Müsli, Joghurt, Fruchtshakes und vieles mehr wurden frisch und mit Unterstützung der Kinder zubereitet. Höhepunkt war der erneute Besuch vom Kochbus, ein Angebot vom Umweltministerium Rheinland-Pfalz. Dieses Jahr waren wir nicht im Außengelände der Kita, sondern im Wald am Trimm-dich-Pfad. Von der Kita aus ging es morgens per Bus zum Zielort. Unterstützt von Eltern, Großeltern und Geschwistern wurde das Lager aufgebaut und danach fleißig gewaschen, geschält, geschnitten, gekocht und gemeinsam schließlich in gemütlicher Atmosphäre gegessen. Selbstverständlich wurde der Wald auch für viele verschiedene Aktivitäten genutzt. Kinderlachen, gut gelaunte Erwachsene und tolle Erlebnisse bestimmten den Tag; Bildung und Begegnung an einem herrlichen Ort. Vielen Dank an alle, die daran beteiligt waren.


Dennis Drippe



April 2017
Verabschiedung des Hausmeisters Herr Kaufmann


Am 6. April haben sich die Kinder und Erzieher der Kita „Am Wall“ in der Turnhalle versammelt, um sich von ihrem langjährigen Hausmeister, Herrn Alexander Kaufmann, mit Liedern und Fingerspielen zu verabschieden.

Herr Kaufmann war 17 Jahre lang unentbehrlicher Helfer in allen „Notlagen“.

Egal ob Spielzeug, Schränke, Regale oder sonstige reparaturbedürftige Sachen, für alles wusste unser Hausmeister eine Lösung.

Prompte Ausführung war für ihn selbstverständlich.

Sein stets freundliches, geduldiges und gutgelauntes Wesen machten ihn beliebt bei Erwachsenen und Kindern.

Wir wünschen Herrn Kaufmann alles Gute, vor allem Gesundheit für seinen wohlverdienten Ruhestand und möchten uns noch einmal herzlich bei ihm bedanken.

Die Erzieher und Kinder vom Wall.

Hannelore Spanka-Neyer


Ostern


Gerade ist die Fastnachtszeit vorüber und schon hält das nächste Fest in der KiTa „Am Wall“ Einzug: Ostern! Mit Liedern und Spielen stimmen wir uns gemeinsam darauf ein.

Emsig basteln die Kinder Körbchen, in die der Osterhase seine Geschenke legen kann. Unzählige Bastelangebote verleihen unserem Kindergarten ein neues Gesicht.
Auch unser Außengelände schmückt sich für das bevorstehende Fest; die Bäume und Sträucher tauschen ihr graues Wintergewand gegen ein zart hellgrünes und auch die ersten Blumen zieren unseren Garten.

Die warmen Sonnenstrahlen locken die Insekten aus ihren Winterquartieren. Neugierig beobachten wir ihren Einzug in unser Insektenhotel. Voller Energie hält der Frühling seinen Einzug.

Alles ist im Wandel, alles entsteht neu! Auch in unserem traditionellen Ostergottesdienst greift Pfarrer Ladner dieses Thema anschaulich auf.

Die Kinder haben Frühlingsboten mitgebracht und stellen diese vor. Ganz wie bei den „Großen“, so feiern auch wir das Abendmahl. Für uns alle ist dieses gemeinschaftliche Erlebnis etwas ganz Besonderes.
Nach dem Gottesdienst ist es dann endlich so weit.  Der Osterhase war auch bei uns in der Kita. Alle Kinder sind eingeladen ihre Osterkörbchen auf unserem Außengelände zu suchen. Aber bitte für jeden nur eines :-)


Dorothee Hahn


-------------------------------------------------------------------------------------------------



Rückblick November / Dezember 2016


Väternachmittag

 

Am 25. November fand das erste Vätertreffen statt.

Der Turnraum verwandelte sich in ein Spielparadies. Was sonst für die Kinder bereit steht, sorgte am Nachmittag bei den Vätern für viel Spaß.
Für den kleinen Hunger gab es syrische, afghanische und deutsche Spezialitäten.

„Es war eine super Aktion, die Papas waren bei bester Laune.“

Dennis Drippe

 

Vorstellung

Mein Name ist Sergej Dmitriew, ich studiere Erziehungswissenschaft an der Uni in Mainz und bin seit dem 01. Dezember 2016 in der Kita am Wall tätig. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Begleitung der dort angemeldeten Flüchtlingsfamilien, um diesen eine einfache und barrierefreie Integration in die Kindertagesstätte zu ermöglichen. Zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre alt, bin wohnhaft in Alzey und Vater eines wunderbaren einjährigen Sohnes. Ich freue mich auf meine Arbeit in der Kindertagesstätte und wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten und gesegneten Start in neue Jahr.

Sergej Dmitriew

 

 

Lustig, Lustig, trallallallalla….

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus die Ev. Kita „Am Wall“.  Er hatte sich wieder ein ganz tolles Schattenspiel ausgedacht. Mit seiner Assistentin spielte er eine Geschichte vor, wie der Nikolaus seine Mütze verlor und dann wiederfand. Kinder wie auch Erwachsene waren hellauf begeistert über das so toll vorbereitete und dargestellte Spiel. Als Dank gab es einen riesen Applaus und ein von Herzen geschmettertes Nikolauslied. Vielen Herzlichen Dank dem Nikolaus Herrn Hinkelmann und seiner Assistentin. Bis zum nächsten Jahr.

Christiane Fell


Elternausschuss:


Im Elternausschuss für das Jahr 2017/2018 sind (alphabetisch geordnet):

Andrea Bach
Katharina Moeske
Nehabat-Fatma Özer
Tim Steinmann
Marianne Steinmetz
Carolin Urban
Jessica Wendler


Wir über uns...

Die evangelische Kindertagesstätte „Am Wall“ in Alzey besteht seit Ende der sechziger Jahre. Die Kita, mit ihrer schicken Außenanlage, befindet sich neben der Martin Luther Kirche am Rande des Stadtzentrums.

Auf drei Gruppen, eine davon eine kleine Altersmischung mit bis zu 11 Kindern unter drei Jahren, verteilen sich 65 Kinder.

Die Öffnungszeiten sind von 7.15 Uhr – 16.30 Uhr, für Teilzeitkinder mit einer Unterbrechung am Mittag (12.30h-14h). Ab 12 Uhr nehmen bis zu 24 Ganztagskinder in einer familiären Atmosphäre das Mittagsessen ein. Bei ruhigem Spiel oder beim Vorlesen, soll die anschließende Mittagspause den Kindern die Möglichkeit zur Erholung und Entspannung bieten. Im Anschluss richtet sich das Angebot wieder an alle Kinder.

In drei teilgeöffneten Gruppen erfahren die Kinder Unterstützung in ihrer Entwicklung im kognitiven, emotionalen und sozialen Bereich. In der Regenbogen und Mäusegruppe sind jeweils 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, die Sternengruppe ist die kleine Altersmischung.
Da unsere Kindertagesstätte von Kindern unterschiedlicher Nationalitäten besucht wird, sind „Sprachförderung“, "Eltern beteiligen" und „Vielfallt gestalten“ die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit.

Diese Inhalte werden durch drei Förderprogramme ausgezeichnet unterstützt.

Durch „Frühe Chancen“, finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sind wir eine Schwerpunkt-Kindertagesstätte für Sprache und Integration.

frühstart Rheinland-Pfalz ist ein Programm der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz und der Gölkel Stiftung in Zusammenarbeit mit den beteiligten Städten.

Die Stadt Alzey, mit den Kitas „Am Wall“ und der Kita „Pfalzgrafenstraße“, hat neben Ingelheim und Neuwied den Zuschlag erhalten.

Mit frühstart können Kitas ihre Kompetenzen im positiven Umgang mit Vielfalt, der Zusammenarbeit mit Eltern und der sprachlichen Bildung der Kinder ausbauen. Das Programm bietet hierzu unter anderem intensive Teamfortbildungen und eine begleitende Praxisberatung über zwei Jahre an.

Außerdem nehmen wir an Kita!Plus teil. Durch dieses Förderprojekt konnten wir das Elterncafé organisieren und bieten für die Familien die Möglichkeit, Spiele und Bücher auszuleihen.

Neun pädagogische Fachkräfte, unter der Leitung von Herrn Dennis Drippe, nehmen sich den vielfältigen Aufgaben von Betreuung, Erziehung und Bildung an.

Die pädagogische Konzeption ist in der Kita erhältlich, oder kann per Email angefordert werden: post@kita-amwall-alzey.de.


meta_versteckter